[WIP] [Coop] [Zeus] Highlander

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Andx
Online
Last seen: vor 12 Minuten 3 Sekunden
UnteroffizierVeteran: Kampagne Nemesis Q4 2020
Beigetreten: 06/04/2019 - 22:41
[WIP] [Coop] [Zeus] Highlander

Allgemeines 

  • Missionsbauer: Andx
  • Map: Celle
  • Spieleranzahl: 50+2 (1 Optional)
  • Benötigte Repositories: Tactical Training Team Standard und Tactical Training Team - 3CB und Camo Faces + Military Ranks and Insignias (Beide Beta-Repo) (Siehe dafür Wiki)

Lage 

Historisches

Die russichen Truppen konnten schnell über Brandenburg vorstoßen und innerhalb weniger Tage bis an die Elbe gelangen. Dort wurden sie von amerikanischen Truppen vorest aufgehalten. Weiter südlich konnten die russichen Kräfte eine Verteidigung der frnzöschen Kompanien durchbrechen und drohen nun zwei amerikanische Brigaden zwischen Aller und Elbe einzukesseln.

Im Moment läuft der Gegenstoß des ersten gepanzerten Batallions östlich von Celle mit Stoßrichtung Süd. Dieser droht aber stecken zu bleiben. Aus diesem Grund soll das zweite gepanzerte Batallion im Raum Celle vorstoßen und die Aller überschreiten um so den Feind in die Flanke zu fallen.

Vor wenigen Wochen kam es bereits zu Gefechten zwischen russischen und amerikansichen Verbänden im Raum Celle. Diese hatten ihren Schwerpunkt entlang der Autobahn A7 sowie der Ortschaft Dorfmark. Um den Angriff im Osten abzufangen wurden die russichen Truppen, zum Teil überhastet, aus dem Raum Celle abgezogen.

Eigene Lage

Absicht der Brigade ist ein Vorstoß des zweiten Batallions durch den Raum Celle und überschreiten der Aller im Süden.

Zur Aufklärung des Gebietes wurde der Aufklärungszug "Dagger" mit drei leichten und drei schweren Gruppen in den Raum Celle verlegt. Wir befinden und aktuell an der Autobahnauffahrt A7/B3. Einige Kilometer östlich kämpft das erste Batallion bereits gegen russischen Kräfte. Nördlich sammelt sich das zweite Batallion für einen Vorstoß in Richtung Süden. Im Westen befinden sich schwache niederländische Kräfte die vereinzelt gegen russische Spezialkräfte und Aufklärer kämpfen.

Am Flughafen im Nord-Osten befindet sich eine MedEvac Staffel bestehend aus zwei Hubschraubern vom Typ Blackhawk für medizinsiche Unterstützung. Nachschub wurde für den Auftrag zugeteilt und auf die Fahrzeuge verladen. 

Feindlage

Der Feind hat beim Rückzug aus dem Raum Celle Material und vermutlich auch leichte Sicherungskräfte zurück gelassen. Wir vermuten leichte Infanterie in Zugstärke. Für die Kämpfe wurden Drahtsperren, Minenfelder und Schützengräben errichtet. Inwiefern diese noch besetzt sind ist unklar.

Wir vermuten weiterhin leichte Aufklärungskräfte die die Aller überschritten haben und den Raum Celle aufklären.

Zivilisten

Die meisten Zivilisten sind nach Norden geflohen und leben jetzt in Flüchtlingslagern in der Nähe von Hamburg. Allerdings gibt es Berichte, dass eingie Flüchtlinge es nicht geschafft haben und von russischen Kräften interniert wurden.

Rechnen Sie in jedem Fall mit vereinzelten Zivilisten sowie Plünderen die sich an den Überresten der letzten Gefechte bereichern wollen.

Gelände

Der Raum Celle besteht aus flachen, zum Teil bewaldeten Land. In den Feldern zwischen den Waldstücken gibt es Dörfer und kleinere Ortschaften. Der Süden wird dominiert vom Fluss Aller über den im Bereich einige wichtige Brücken führen.

Im Zentrum des Operationsgebietes liegt der alte Truppenübungsplatz. Im West führt die wichtige Autobahn A7 von Nord nach Süd den Bereich.

Wetter

Leicht Bewölkt, Sonnig. Regenwahrscheinlichkeit 10%. 

Aufklärung

Erfolgt durch den Zug selbst.

Zur Aufklärung von Minenfeldern befindet sich in jedem Fahrzeug in Minendetektor.


Auftrag 

Der Auftrag für den Zug Dagger lautet:

  • Aufklären der Autobahn A7 vom Abzweig B 3 bis zur Brücke über die Aller sowie die Ortschaft Dorfmark. Besonders die Nutzbarkeit für weitere Angriffe gepanzerter Kräfte in Richtung Süden. (Route Blau) 
  • Aufklären der B 3 von der Abzweigung A7 bis zur Brücke über die Aller bei Klein Hehlen sowie die Brücke über die Aller bei Winsen. Besonders die Nutzbarkeit für weitere Angriffe gepanzerter Kräfte in Richtung Süden. (Route Orange) 
  • Aufklären der Ortschaften Hermansburg und Beckedorf sowie der B 191 bis zur Ortschaft Celle und der Brücke über die Aller in Celle. Besonders die Nutzbarkeit für weitere Angriffe gepanzerter Kräfte in Richtung Süden. (Route Grün)

Intakte Brücken die für Panzer gangbar sind sollen sofern Möglich zu verteidigen bis eigene Vestärkung eintrifft.

Zeitansatz dafür sind 8h ab Missionsbeginn.


Durchführung 

Erfolgt durch den Platoonleader

Hinweise:

  • Bei vermuteten Minenfeldern sind dieser in ihrer Größe aufzuklären, zu Markieren und Alternativrouten zu erkunden. Ein Räumen oder Entschärfen ist nicht vorgesehen.
  • Am Ende der Mission wird ein Dokument erwartet in dem alle Aufgeklärten Informationen über die Routen enthalten sind. Dieses Dokument ist dem Missionsbauer nach der Mission zukommen zu lassen.

Einsatzunterstützung


Führung & Kommunikation

Die Funkfrequenzen sind festgelegt zu:

Einheit Funkfrequenz
  Extern LR Intern LR Intern SR
Dagger 30 / 50 / 60 30.5 130.X
Dagger-1-1 30 31 131.X
Dagger-1-2 30 31 131.X
Dagger-2-1 30 32 132.X
Dagger-2-2 30 32 132.X
Dagger-3-1 30 33 133.X
Dagger-3-2 30 33 133.X
Sunray-1 50 - 201
Sunray-2 50 - 202
Delta 60 - ?

Weitere Funkfrequenzen für die Zusammenarbeit der Gruppen befiehlt der Platoon Leader.


Truppstruktur 

Trupp "Dagger", Platoon Lead | SR 130 LR 30.5 ALR 30 / 50 / 60

  1. Platoon Leader
  2. Automatic Rifleman / Driver
  3. Platoon Sergeant
  4. Automatic Rifleman / Driver
  5. Messenger / Radio Operator
  6. Messenger / Radio Operator

Trupp "Dagger-1-1", 1st Light Squad | SR 131 LR 31 ALR 30

  1. Squad Leader
  2. Automatic Rifleman / Driver
  3. Rifleman / Gunner
  4. Team Leader
  5. Grenadier / Driver
  6. Rifleman / Gunner

Trupp "Dagger-1-2", 4th Heavy Squad | SR 131 LR 31 ALR 30

  1. Squad Leader / Commander
  2. Gunner
  3. Driver
  4. Team Leader
  5. Automatic Rifleman
  6. Rifleman

Trupp "Dagger-2-1", 2nd Light Squad | SR 132 LR 32 ALR 30

  1. Squad Leader
  2. Automatic Rifleman / Driver
  3. Rifleman / Gunner
  4. Team Leader
  5. Grenadier / Driver
  6. Rifleman / Gunner

Trupp "Dagger-2-2", 5th Heavy Squad | SR 132 LR 32 ALR 30 

  1. Squad Leader / Commander
  2. Gunner
  3. Driver
  4. Team Leader
  5. Automatic Rifleman
  6. Rifleman

Trupp "Dagger-3-1", 3rd Light Squad | SR 133 LR 33 ALR 30

  1. Squad Leader
  2. Automatic Rifleman / Driver
  3. Rifleman / Gunner
  4. Team Leader
  5. Grenadier / Driver
  6. Rifleman / Gunner

Trupp "Dagger-3-2", 6th Heavy Squad | SR 133 LR 33 ALR 30 

  1. Squad Leader / Commander
  2. Gunner
  3. Driver
  4. Team Leader
  5. Automatic Rifleman
  6. Rifleman

Trupp "Sunray-1", MedEvac | SR 201 LR 50 ALR 51

  1. Co-Pilot
  2. Pilot
  3. Combat Medic
  4. Combat Medic

Trupp "Sunray-2", MedEvac | SR 202 LR 50 ALR 51

  1. Co-Pilot
  2. Pilot
  3. Combat Medic
  4. Combat Medic

Zusätzliche Informationen 

Spielerisches

  • Der Platoon Leader meldet sich bitte mindestens 3 Tage vor Missionsbeginn beim Missionsbauer um Fragen und Ablauf zu klären.
  • Alle mit Longrange-Funkgerät können per ACE-Eigeninteraktion eine Signalplane auslegen um eine Landezone zu markieren.

Technisches

  • Zeitfaktor 2x
  • Technischer Teleport und Zuschauerkamera an der USA-Flagge am Respawn
  • Wer jippt spawnt am Respawn
  • TFAR Reichweite 2x

Medizinisches

  • Combat Medics in Sun Ray sind ACE_Doctor, können:
    • können Nähen, Infusionen legen und PAK Nutzen sowie Blutdruck und Puls messen
  • Nähen im Medic Fahrzeug (UH-60 MEV) und in der Medic Facility (Feuerwache)
  • Nähkits verbrauchen sich nicht
  • PAK nur in der Medic Facility (Feuerwache)
  • PAKs verbrauchen sich

 

"... how we survive, is what makes us who we are..."
Andx