[Briefing][Coop] Operation Lythium Hope 5 - Country Roads

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Nobody
Offline
Last seen: vor 51 Minuten 25 Sekunden
VeteranMedien: BronzeVeteran: Kampagne Eastgate Q2 2021Veteran: Kampagne Kotirintama Q2 2022
Beigetreten: 21/06/2018 - 19:34
[Briefing][Coop] Operation Lythium Hope 5 - Country Roads


Allgemeines

  • Missionsbauer: Nobody
  • Karte: Lythium
  • Spieleranzahl: 41 (mit optionalen Slots: 59)
  • Benötigte Repositories: TTT-Standard + TTT-RHS/3CB

Lage

2008/02/14, 0630 Lythium

Sie sind als 1st Platoon der Bravo Company des 75th Infantry Regiment der US Army in Lythium gelandet. Nach Beginn des Befreiungsfeldzugs in Lythium wurde die Lage zunehmend komplizierter und unübersichtlicher. In den letzten Monaten wurden wir zunehmend aus den urbanen Gebieten in unsere größeren Basen zurückgedrängt. Die aktuelle Operation hat das Ziel, Außenposten einzurichten, unsere Präsenz auszuweiten, um die Bewegungsfreiheit und Rekrutierungsgebiete des Feindes einzuschränken, und - soweit möglich - Informanten in der Zivilbevölkerung zu gewinnen und die allgemeine Stimmung uns gegenüber zu verbessern.

Feindlage

Der Feind zeigt sich zahlenmäßig am stärksten als leicht bewaffnete Rebellen in teils ziviler Kleidung. Vereinzelte, militärisch geführte, stärker bewaffnete Truppenteile sind möglich. Aktueller Informationslage nach verfügt der Feind über keine gepanzerten Fahrzeuge, es ist mit provisorisch auf Fahrzeugen montierten Waffen zu rechnen. In urbanen Gebieten ist mit versteckten Tunnelanlagen des Feindes zu rechnen. In manchen Landesteilen verfügt der Feind über befestigte Stellungen.

Eigene Lage

Eigene Teile befindet sich in einem provisorischem Lager und unserer Basis, dem südlichen Bereich der Kinduf Army Base.

Zivile Lage

Es ist im gesamten Einsatzgebiet mit Zivilisten zu rechnen.

Minenlage

Keine bekannten Minenfelder im Einsatzgebiet, vereinzelte improvisierte Sprengfallen sind möglich.

Gelände und Wetter

Karge Hügellandschaft mit vereinzeltem Ackerbau auf Kleinflächen. Wetterlage stabil, kein Regen oder Nebel in Aussicht.


Auftrag

Nach Herstellung der Einsatzbereitschaft ist es die heutige Hauptaufgabe die Hauptstraße nach Norden bis zur Green Camp Base nach Sprengfallen und sonstigen Auffälligkeiten abzusuchen und diese zu entfernen. Wenn Sie am Lager angekommen sind, sichern Sie dieses und sichern Sie den Bereich um das Lager.

Auftragskarte (link is external)

 

 


Durchführung

  1. Einsatzbereitschaft herstellen und Konvoi aufstellen
  2. Die Hauptstraße nach Norden Richtung Green Camp Base nach IED´s und sonstigen Auffälligkeiten absuchen.
  3. Die Green Camp Base sichern und beziehen.
  4. Sicherungspatrouillen um die Green Camp Base durchführen.

Einsatzunterstützung

  1. Medizinische Unterstützung durch Mike
  2. Transport und logistischer Nachschub durch Lima
  3. Steilfeuerunterstützung durch Tango
  4. EOD Unterstützung durch Oscar
  5. Nachschub an Fahrzeugen, sei es Erweiterung oder Ersatz durch Lima
  6. Nachschub an Ausrüstungsgegenständen wie Rücksäcke, Waffen, Visiere, Tabellen, Entfernungsmesser, Navigationshilfen und weiter Werkzeuge durch Lima

Führungsunterstützung & Kommunikation

Funktafel

Kanal Bezeichung Teilnehmer
1 Kampfkanal Alpha (0-4), Oscar
2 Konvoikanal alle Fahrzeugführer bei Konvoifahrt (A,L, M, T, O)
3 Kampfunterstützung Alpha, Tango
4 Supportkanal, Anfragen Mike & Lima Alpha, Mike, Lima, (Tango)
6 Medics-Koordination

(Alpha), Mike

8 Logistik-Koordination (Alpha), Lima, (Tango)
10 Flugfunk, Ankündigung, Einweisung Alpha, Lima, (Mike), (Tango)

Truppstruktur


Zusätzliche Informationen

  • Mission 6 der Operation Lythium Hope
  • Technischen Teleport & Zuschauerkamera findet ihr am Respawn
  • #ACE-Rollen:
    • Platoon Medic und Mike Medics + Lead sind ACE_medical_medicClass 1
    • Mike Docs ist ACE_medical_medicClass 2
    • Logistics sind ACE_isEngineer 2
    • Piloten und Mörser sind ACE_isEngineer 1
    • EOD sind ACE_isEngineer 1 & ACE_isEOD true
  • #CBA-Settings
    • Lifetime 15min
    • Docs haben AED, können diesen überall einsetzten
    • Epi darf überall verabreicht werden
    • PAK-Location ist Facility, werden nicht aufgebraucht (am Airport, FOB, markiert)
    • Chir. Sets können durch Docs (2) an med. Kfz & Facility angewandt werden, Verbrauchsware
    • IV ist durch Medics (1&2) überall möglich
  • Es ist ein Multisession-Speicher-System aktiv, welches das Inventar & die Position eures Spielers Slotbezogen (optional auch Spielerbezogen) speichert.
    Das Inventar, die Position und grob der Schaden von vordefinierten Fahrzeugen, Kisten und Waffen (platzierte, und per V Logistic angefragte Objekte - ausgenommen sämtliche Nachschubkisten und ACE-Inventar - wird ebenfalls übertragen.
  • Folgendes ist dabei zu beachten:
    • zu Missionsende aus Fahrzeugen etc. aussteigen (Position wird evtl. nicht richtig gespeichert)
    • Fahrzeuge mit genügend Sicherheitsabstand zu anderen Objekten parken. Vor allem zu eigenen zerstörten Fahrzeugen.
    • solltet ihr euch bei Missionsbeginn abseits jeglicher Missionspunkte oder eurer Einheit befinden, Zeus anpingen oder über Respawn an die Basis, um dann auf dem Nachschubweg eurer Truppe zugeführt zu werden
    • Nur definierte Kisten werden übertragen, d.h. die einzelnen Nachschubkisten, Reifen und Sonstiges wird nicht gespeichert. 
  • Mörser: In der gesamten Missionsreihe gibt es keine aufgesetzten Mörserziele, vielmehr soll die Einheit flexibel eingesetzt werden, z.B. beim Konvoifahren auch schnell eine Feuerstellung aufbauen und Unterstützungsfeuer auf kurze Distanz, Rauchwände zum Sichtlinien brechen usw. Das setzt ein eingespieltes Team sowie eine flexible und dynamische Feuerleitung voraus. 
  • Kistenabwurf aus fliegendem Helikopter ist möglich
  • Hinter der Garage[1174-0225], unweit der Helikopter, befindet sich ein begrenztes Arsenal, um fehlendes Material über die Logistik zu beschaffen. (Rucksäcke, Waffen, Visiere, Funkgeräte, besondere Items)
  • Auf Anforderung der OPL, steht der Logistik im 3. Hangar [1206-0167] am Laptop per ACE- Fremdinteraktionsmenü eine Fahrzeuggarage zur Verfügung.
  • Vielen Dank an LittleBassman, Phlegtarn & Reimchen für euren Input & Hilfe.